Boot 2018...
Zum Einlösen der Eintrittsgutscheine einfach auf das Logo klicken!
Banner
Wir freuen uns auf Euren Besuch!!


Unsere Bewertungen





Facebook.png
IMG_0320_Kopie.jpg

Ausbildung nach:

Bitmap_in_new_design_gelb.gif
TDI.png
PADILogoHoriz4Cdotcom_web.jpg
PADILogoHoriz4Cdotcom_web.jpg

Equipment - Tip

ShopWeblogo-zyan-banner2.jpg
ShopWeblogo-zyan-banner2.jpg
Pfeil.jpg
Boxbanner_aqua_med.gif

News:

Neue cavern Cenote siehe in unserem Block!
vlcsnap-00020
Heute: 249, Total: 98591

Angelita

PatCimentry_013.jpg
Pet CemeCenote Angelita,
Täglich geöffnet
übersetzt "kleiner Engel", ist 15 Minuten südlich von Tulum an der Schnellstrasse 307. Es ist ein klassisches Sinkhole mit einem typischen Sanduhr-Profil. Die Maximaltiefe ist 60 Meter und ein typischer Schuttkegel ragt in der Mitte bis auf eine Tiefe von 27 Meter auf.

Dieser Tauchgang ist aufgrund der Tiefe nur für erfahrene Taucher mit guter Tarierung geeignet.
Dies ist Voraussetzung, um unkontrollierte Auf- und Abstiege zu verhindern.

Beim Abstieg im Freiwasser erscheint nach ca. 15 Metern unter einem plötzlich der Schuttkegel, der wie eine Insel aus dem aus dem weissen wirbelnden Nebel herausragt. Die in die Cenote hineingefallenen Bäume vervollständigen das Gefühl, dass man sich auf einem anderen Planeten befindet.

Angelita liegt im Vergleich zu den meisten anderen Cenoten mehr land einwärts. Deshalb ist die Haloklineschicht viel tiefer, in einer Tiefe von 30 Metern anzutreffen. Man sieht sie auch nicht, da eine weisse dichte 2 Meter dicke Wolke aus Wasserstoff-Sulfid darüber schwebt, welche durch die bakterielle Aufspaltung des organischen Materials gebildet wird.

Sobald Du durch diese Wolkenschicht ins Salzwasser eintauchst, wirst du von Dunkelheit umgeben. Das Umgebungslicht wird von der Wolke vollständig absorbiert.

Beim erreichen der Nullzeitgrenze beginnen wir langsam den Aufstieg. Wir werden langsam spiralförmig entlang der Wände austauchen. Kurz vor dem Sicherheitsstop durchtauchen wir noch eine Höhle. Der Ein- und Ausgang werden von bis zu 6 Metern hohen Stalaktiten gesäumt. Also this site was only opened to cavern diving in 2008 and unfortunately we also can document the deterioriation of the cave because of insufficient buoyancy skills of the divers.
Pet-C.jpg